Vergangenes Wochenende verbrachten die Pfadfinder vom Stamm Janusz Korczak aus Wengern ihr traditionelles Stammeswochenende im Marienhof in Hagen. Insgesamt 30 Kinder aus allen Altersgruppen erlebten dort eine spannende Zeit.

Am Freitagabend spielte die Gruppe ein Nachtspiel, bevor der Tag bei einer gemeinsamen Sing- und Spielrunde ausklang. Das Stammesprogramm am Samstag stand unter dem Motto „Feuer“. In verschiedenen Workshops lernten die Pfadfinder wie man das perfekte Lagerfeuer entzündet, Solarkocher baut, es wurden Bilder zum Thema gemalt und ein Improvisationstheater aufgeführt.  Im Zeichen des Mottos stand auch das gemeinsame Lagerfeuerlieder singen.

Zudem kamen die abenteuerliche Freizeit und das Spielen draußen im Wald bei schönem Wetter für die 7-16 Jährigen Kinder und die Betreuer nicht zu kurz. Bevor es am Sonntag wieder nach Hause ging, wurde noch ein gemeinsamer Gottesdienst gefeiert, zu dem extra der Bezirkskurat angereist war. „ Am besten hat mir das Werwolfspiel mit dem ganzen Stamm gefallen, denn mit vielen Leuten macht es am meisten Spaß“ erzählt der 10-jähirge Leif aus der Stufe der Wölflinge und seine Schwester Maya ergänzt: „das Stammesprogramm war super. Nächstes Jahr fahre ich auf jeden Fall wieder mit“.
Denn das das jährlich stattfindende Stammeswochenende auch nächstes Jahr wieder stattfinden wird, ist sich der Stammesvorstand sicher.

Wer an den Pfadfindern und an Abenteuer interessiert ist, kann sich gerne auf www.dpsg-wengern.de informieren und Kontakt zu den Pfadfindern aus Wengern aufnehmen.
Theresa Norpoth

Foto: privat