„Gehen Sie weiter – hier gibt’s nichts zu Gucken!“ – so werden Schaulustige am Einsatzort üblicherweise gebeten, nicht im Weg zu stehen. Heute war Gucken ausdrücklich erlaubt. Zum ersten Wetterschen Blaulichttag in der Innenstadt zeigten Ehrenamtliche und Profis, was sie können.

Organisator Markus Kangowski hatte bei allen Blaulichtorganisationen für dieses spannende Event geworben und schließlich haben auch alle mitgemacht. So waren dann Löschangriffe der Feuerwehr zu sehen, das THW zeigte Rettungseinsätze unter schwierigen Bedingungen und bei den Rettungsdiensten gab es Informationen zur ersten Hilfe aus erster Hand.

Auch die Polizei hat mitgemacht und gab Tipps zum Einbruchsschutz und zur Verkehrssicherheit. Die Wasserretter der DLRG kamen standesgemäß mit einem Boot zum Bahnhofsplatz.

Neben Informationen hatten die Organisatoren auch einige Raritäten nach Wetter gebracht. Auf der Kaiserstraße konnte man amerikanische Polizei- und Feuerwehrautos bestaunen. Außerdem waren Oldtimer von Feuerwehr und THW zu Besuch.

Einige Bilder gibt’s in der Galerie. Außerdem haben wir ein Video mit einigen Eindrücken.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here