Gleich zweimal wurde die Feuerwehr am Wochenende zu brennenden Altpapiercontainern gerufen. Zuerst brannte es am Sonntagmorgen nach vier Uhr an der Geschwister-Scholl-Straße in der folgenden Nacht dann an der Gustav-Vorsteherstraße. 

Die Brände waren schnell gelöscht, es entstand jedoch erheblicher Sachschaden. Die vermutlich gelangweilten Jugendlichen, denen die Brandstiftungen zugeschrieben werden, erwarten nun Strafverfahren und erhebliche Schadenersatzforderungen. Die Polizei ermittelt und sucht weitere Zeugen.

 

Vorheriger ArtikelMoonlight-Shopping in der City
Nächster ArtikelUnwetter erwartet

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here