Mit leuchtenden Augen sangen die Kinder „Weihnachten ist nicht mehr weit“, während mit schweren Schritten der stattliche Mann mit dem roten Mantel und weißen Rauschebart die Aula betrat.

Begleitet wurde er von seinen treuen „Gesellen“ von der Eisenbahner Wohnungsgenossenschaft Hagen (EWG). Sie halfen ihm, den voll beladenen Wagen mit Geschenkesäcken zu den staunenden Kindern in die Aula zu ziehen.

Seit über zehn Jahren kommen die Vorstandsmitglieder von der EWG Hagen, Dietmar Klinker, Heinz Schmidt und Ingrid Wagner mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden, Wilhelm Paar, zu den Kindern der Oberlinschule, um ihnen mit der schönen Nikolausfeier eine unvergessliche Freude zu bereiten. „Wir machen unseren Geschäftspartnern keine Weihnachtsgeschenke, sondern verwenden das Geld lieber für die Kinder in Volmarstein“, erklärt Ingrid Wagner.

Auch in diesem Jahr brachten die treuen Freunde aus Hagen zum Nikolaus Geschenksäckchen mit vielen kleinen Überraschungen wie Spielzeug, Malkasten und Malstifte sowie Süßigkeiten. Außerdem bekamen die Schüler Materialien für ein Puppenhaus, Schneeschieber und Besen und einen Scheck über 300 Euro. Auch die größeren Kinder der Oberlinschule II im Johanna-Helenen-Heim bekamen als Nikolausüberraschung Stutenkerle.

Insgesamt 800 Stutenmänner hatten die Adventsboten in ihrem Gepäck. Neben den Kindern wurden auch die Senioren in den Seniorenheimen der Ev. Stiftung Volmarstein mit dem leckeren Gebäck bedacht.

 

Foto: ESV

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here