Mit dem Einsatzstichwort „P-Tür“ wurde die Feuerwehr Wetter am Diensttagabend zweimal alarmiert. Um 18:08 Uhr war Hilfe in der Ringstraße erforderlich. Hier sollte sich eine hilflose Person hinter einer verschlossenen Wohnungstür befinden. Weil sich die Post schon vor der Tür stapelte, hatten besorgte Nachbarn den Notruf gewählt. Im Beisein der Schutzpolizei wurde die Tür mit einem Spezialwerkzeug geöffnet. Die in der Wohnung vorgefundene Person wurde an den Rettungsdienst übergeben.

Noch an der Einsatzstelle erreichte die Einsatzkräfte dann bereits der nächste Alarm. In der Wolfgang-Reuter-Straße wurde ebenfalls eine hilflose Person in einer verschlossenen Wohnung vermutet. Da sie Ihren Nachbarn schon geraume Zeit nicht mehr gesehen hatte, wählte eine Nachbarin richtigerweise den Notruf. Bei diesem Einsatz konnte sich die Feuerwehr durch ein Fenster Zugang zur Wohnung verschaffen. Eine Person konnte in der Wohnung jedoch nicht aufgefunden werden. Die ehrenamtlichen Kräfte des zuständigen Löschzuges aus Alt-Wetter rückten nach gut einer Stunde wieder zu ihrem Standort ein.

 

Symbolfoto / Archiv

 

Vorheriger ArtikelAutofahrer bei Unfall leicht verletzt
Nächster ArtikelUnfallflucht auf der Gartenstraße

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here