Freude im Kleingärtnerverein Volmarstein: Auf ihrer Anlage Im Hilingschen haben Teilnehmer des Berufsbildungswerks (BBW) der Evangelischen Stiftung Volmarstein alle fünf Stromkästen kunstvoll bemalt. Das bringt weitere Farbtupfer in die kleine Gärtner-Idylle. „Uns gefällt das sehr gut“, sagt Vereins-Kassierer Heino Mitterer, „hoffentlich verblassen die Farben nicht so schnell.“ Bislang waren die Stromkästen im ursprünglichen unauffälligen Grauton nicht aufgefallen.

Bemalt haben sie drei junge Männer, die aufgrund von besonderen Vermittlungs-Schwierigkeiten beim Jobcenter als langzeitarbeitslos gelten. Sie gehören zu einer Gruppe, die  im Rahmen des NRW-weiten Modellprojektes „Chance Zukunft“ von Mitarbeitern des Volmarsteiner BBW betreut werden. Finanziell unterstützt wird das Projekt  vom Land NRW und dem Europäischen Sozialfonds. Ziel ist es, die jungen Leute wieder fit für den Arbeitsmarkt zu machen. Je nach Einzelfall beginnen die Hilfsangebote weit vor der Vermittlung, weil die Teilnehmer aufgrund ihrer langen Arbeitslosigkeit oft keinen geregelten Tagesablauf mehr kennen.

„Die Verschönerungsaktion an den Stromkästen hat unsere Teilnehmer weitergebracht“, erklärt Mariusz Ledzion, BBW-Mitarbeiter beim Projekt „Chance Zukunft“. Ihre Aufgabe bestand darin,  Schablonen für Motive wie Vögel und Blumen zu erstellen, die sie anschließend auf die Kästen „gezaubert“ haben. Außerdem kauften sie selbstständig die benötigten Farben. „Das hat alles gut geklappt“, freute sich Mariusz Ledzion über die gelungene Projektplanung und –ausführung.

Bild: Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Vorstandsmitglieder des Kleingartenvereins Volmarstein zusammen mit Teilnehmern und Mitarbeitern des Projektes „Chance Zukunft“ an einem bemalten Stromkasten.

 

Vorheriger ArtikelFeuerwehr: Zweimal Alarm in der Küche
Nächster ArtikelTheater-Premiere „Ein Mann an der Angel“

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein