Die Freiwillige Feuerwehr Wetter (Ruhr) wurden am Sonntag, 07.01.2018 um 12:22 Uhr in die Straße „Am Brasberg“ alarmiert. Dort war ein Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus gemeldet worden.

Zum Glück bestätigte sich die Meldung nicht, das Menschenleben in Gefahr seien. Im ersten Obergeschoss des Hauses hatte im Wohnzimmer ein Adventsgesteck gebrannt. Das Feuer hatte dann auf einen Holztisch übergegriffen. Zwei Trupps unter Atemschutz kontrollierten die Wohnung auf Personen und bekämpften das Feuer. Im Anschluss wurde die Einsatzstelle mit Wärmebildkameras auf eventuelle Glutnester kontrolliert. Die Bewohner wurden vorsorglich vom Rettungsdienst untersucht, betreut und konnten nach Einsatzende vor Ort verbleiben. Die Rettungskräfte waren mit drei Rettungswagen, einem Notarzt und der Feuerwehrärztin an der Einsatzstelle. Die Schutzpolizei war mit einem Streifenwagen vor Ort.

Für die Dauer der Löscharbeiten war die Straße „Am Brasberg“ für eineinhalb Stunden gesperrt. Aufgrund des geringen Schadens ist das Haus weiter bewohnbar.

 

Foto: Feuerwehr