Der Löschzug Alt-Wetter wurde am Dienstagmorgen um 08:13 Uhr zur Unterstützung des Rettungsdienstes in die Bergstraße alarmiert. Vor Ort benötigte der Rettungsdienst „Man-Power“ beim Transport einer Person zum bereitstehenden Rettungswagen. Die Tragehilfe wurde mit drei Feuerwehrangehörigen durchgeführt und der Einsatz konnte nach einer guten halben Stunde beendet werden.

Am Nachmittag wurde dann der Löschzug Alt-Wetter und die Drehleiter um 16:38 Uhr zu einem Brandmeldealarm in das Gebäude der Sparkasse Gevelsberg-Wetter in der Kaiserstraße alarmiert. Nach einer ersten Erkundung konnte festgestellt werden, dass ein Melder in der Tiefgarage ausgelöst hatte. Hier konnte allerdings kein Auslösegrund festgestellt werden. Zur Sicherheit wurde der komplette Bereich noch mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Nach dieser Maßnahme wurde der Einsatz abgebrochen und die Einsatzstelle an den Hausmeister übergeben. Weitere Maßnahmen waren nicht erforderlich, sodass alle ausgerückten Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei den Einsatz nach einer guten Stunde an ihren Standorten beenden konnten.

 

Symbolfoto / Archiv

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here