Zweimal rückte die Feuerwehr Wetter (Ruhr) am Mittwoch, 19.06.2019, im Stadtgebiet aus.

Der Tagesdienst wurde um 11:59 Uhr in die Osterfeldstraße gerufen. Hier hatte sich nach einer starken Windboe ein großer Sonnenschirm auf einem Balkon im vierten Obergeschoss selbstständig gemacht, war abgebrochen und drohte nun von der Dachfläche auf die Osterfeldstraße zu stürzen. Die Einsatzkräfte zogen den Schirm mittels Muskelkraft wieder auf den Balkon zurück und klappten ihn dort zusammen. Anschließend sicherten die Feuerwehrleute Sonnenschirm und Gestänge noch gegen Sturm. Dreißig Minuten benötigten die drei Feuerwehrmänner für diesen Einsatz.

Am frühen Abend wurde die Feuerwehr zum zweiten Einsatz gerufen. Um 18:38 Uhr hatte die automatische Brandmeldeanlage eines Industriebetriebes in der Straße Auf der Bleiche den Alarm ausgelöst. Als die ehrenamtlichen Einsatzkräfte nach sechs Minuten vor Ort eintrafen, wurde sofort mit der Erkundung der Einsatzstelle begonnen. Alle Mitarbeiter hatten bereits die betroffene Halle verlassen und warteten in sicherem Abstand. Die Werkhalle sowie ein Chemikalienlager wurden begangen, ein Auslösegrund konnte jedoch nicht festgestellt werden. Die Einsatzstelle wurde vom Einsatzführungsdienst an einen Betriebsverantwortlichen übergeben und nach einer Stunde konnten die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst den Heimweg antreten.

 

Symbolfoto / Archiv

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here