Am Samstag, gegen 22:30 Uhr, traf eine Polizeistreife an der Bahnhofstraße auf einen 27-jährigen Wetteraner, der augenscheinlich stark alkoholisiert neben seinem Fahrrad stand.

Die Beamten machten ihn darauf aufmerksam, dass er in diesem Zustand kein Fahrrad mehr fahren dürfe und er dieses schieben müsse. Er versicherte den Beamten, das verstanden zu haben. Eine halbe Stunde später traf die Besatzung erneut auf den Wetteraner. Er fuhr mit seinem Fahrrad über die Ruhrbrücke Richtung Wasserstraße. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert über 2 Promille. Ihm wurde auf der Polizeiwache eine Blutprobe entnommen.

 

Symbolfoto / Archiv

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here