Ein 60-jähriger Hattinger wurde am Mittwoch mit seinem Fahrzeug zur Polizeiwache in Wetter vorgeladen. Es bestand der Verdacht, dass sein Fahrzeug in eine Unfallflucht verwickelt war, die in Witten geschah.

Als der ermittelnde Hauptkommissar den 60-Jährigen in Empfang nahm, fiel ihm die unsichere Gehweise des Hattingers auf. Auf Nachfrage gab der Mann an, am Abend zuvor Alkohol getrunken zu haben. Ein Alkoholtest bestätigte, dass der Mann einen Promille Wert von über 1,1 aufwies.

Der 60-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Der Führerschein wurde sichergestellt. Doch auch nach den Maßnahmen schien der Mann nicht zu verstehen und gab an, dass er mit dem Auto nach Hause fahren wolle. Die Schlüssel seines Fahrzeuges wurden daraufhin sichergestellt. Neben der Unfallflucht, wird nun auch gegen den Fahrer wegen Trunkenheit am Steuer ermittelt.

 

Symbolfoto / Archiv

 

Vorheriger ArtikelCorona: Oldtimer-Treffen und Blaulichttag abgesagt
Nächster ArtikelIdioten randalieren am Kletterwald

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here