Am Donnerstagabend war eine 22-jährige Wittenerin mit ihrem Opel Corsa auf der Osterfeldstraße unterwegs. Gegen 22:10 Uhr musste sie an einer Baustellenampel bei Rotlicht anhalten. Während sie dort wartete, fiel ihr ein Mann auf dem Gehweg auf, der sich eigenartig verhielt. Da sie durch diesen Mann abgelenkt wurde, bemerkte sie zunächst nicht, dass ein zweiter Mann an ihre Fahrertür herantrat und diese öffnete. Unter Vorhalt eines Cuttermessers forderte er sie auf, das Fahrzeug zu verlassen.

Die Frau kam der Aufforderung nach und die beiden Männer stiegen in das Fahrzeug ein. Sie entfernten sich damit in Richtung Oberwengener Straße. Die 22-Jährige hielt ein folgendes Fahrzeug an und schilderte die Situation. Die beiden Insassen ließen die Frau einsteigen und man folgte den beiden Dieben. Im Fahrzeug verständigte die Frau die Polizei.

Die beiden Tatverdächtigen flüchteten mit dem Corsa in Richtung Gederner Straße. Aus bisher ungeklärten Gründen gerieten sie mit dem Fahrzeug vor dem Kreuzungsbereich nach rechts von der Fahrbahn ab, durchstießen ein Metallgitter und blieben dort in einem Hang stecken.

Die Insassen verließen selbstständig das Auto und begaben sich zur Straße, wo sie durch die Polizei festgenommen wurden.

Es handelt sich um zwei 32-jährige Männer aus Bremen. Da sie bei dem Verkehrsunfall verletzt wurden, wurden beide zunächst mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Beide standen unter Alkoholeinfluss, ihnen wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen schweren Raubes aufgenommen, auch das Führen eines Fahrzeuges unter Alkoholeinfluss steht im Raum.

 

Foto: Feuerwehr

 

Vorheriger ArtikelAuto durchbricht Geländer und landet auf Firmengelände
Nächster ArtikelFeuerwehr: Bisher drei Einsätze am Wochenende

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein