Feuerwehrleute schlafen wenig. Diese Weisheit hat sich am frühen Feitagmorgen einmal wieder bestätigt. Gegen zwei Uhr in der Nacht wurden die freiwilligen Helfer aus dem Bett geklingelt. Bei einem Galvanikunternehmen am Altenhofer Weg wurde ein Brand gemeldet.

Vor Ort konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Mitarbeiter der Firma hatten einen brennenden Anlagenteil bereits mit Feuerlöschen gelöscht. Die Profis von der Wehr kontrollierten und lüfteten und konnten dann gegen halb vier wieder in ihre Betten. Die Nacht war danach aber wohl für die meisten „gelaufen“…

Symbolfoto / Archiv

 

Vorheriger ArtikelGroßer Tag für 192 iDötzchen
Nächster ArtikelJetzt geht’s loooos!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here