Den Anfang macht der Löschzug Alt-Wetter am Samstag, 26.11.2016 um 08:11 Uhr. In der Schöntaler Strasse war eine Person in einem Aufzug eingeschlossen und konnten diesen nicht mehr selbstständig verlassen. Bei Eintreffen der Feuerwehr an der Einsatzstelle konnte festgestellt werden, dass der Aufzug zwischen dem Erdgeschoss und dem 1. Obergeschoss stecken geblieben war und sich in diesem eine Person befand. Der Aufzug wurde notentriegelt und die Person an den Rettungsdienst übergeben. Zum Abschluss wurde dieser stromlos geschaltet und durch den Hausmeister die Wartungsfirma verständigt. Der Einsatz konnte um 08:40 Uhr beendet werden.

Weiter ging es für den Löschzug III (Wengern/Esborn) und der Löschgruppe Grundschöttel im Frauenheim Wengern, Am Böllberg. Hier war um 16:10 Uhr die automatische Brandmeldeanlage bei der Kreisleitstelle Schwelm aufgelaufen. Bei Eintreffen der ersten Kräfte an der Einsatzstelle konnte relativ schnell festgestellt werden, dass ein Rauchmelder im Küchenbereich durch das Backen eines Kuchens ausgelöst hatte. Weitere Maßnahmen für die ehrenamtlichen Kräfte waren nicht erforderlich, sodass der Einsatz nach einer guten halben Stunde beendet werden konnte. Da es bei der Feuerwehr Wetter (Ruhr) an dem Samstag eine größere Veranstaltung gab, wurde ebenfalls die Feuerwehr Herdecke alarmiert, welche allerdings noch auf der Anfahrt die Einsatzfahrt abbrechen konnte. In solchen Situationen unterstützen sich die ehrenamtlichen Kräfte gegenseitig, so ein Sprecher Feuerwehr Wetter.

 

Symbolfoto / Archiv

 

Vorheriger ArtikelGaga-Politik: Dorfplatz in Volmarstein bleibt abends für Gäste tabu
Nächster ArtikelRäuber hauen mit Auto ab

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here