Mit viel Klatschen und einem zum Rhythmus des Queen-Klassikers „We will rock you“
passenden selbst komponierten Song begann am Dienstag die offizielle Eröffnung der neuen Kindertagesstätte „Tausendfüßler“ im Schöntal. Mit dem Refrain „Wir sind neu hier, hey!“ begrüßten die Kids gemeinsam mit dem Erzieher-Team ihre Eltern und die
Einweihungsgäste.

„Vielen Dank für diese tolle Einleitung, der Song passt ja sehr gut“, freute sich auch
Bürgermeister Frank Hasenberg. „Diese schöne neue Anlage zeigt auf einen Blick, dass uns
die Zukunft unserer Kinder am Herzen liegt und ist zugleich Ausdruck der lebenswerten und
familienfreundlichen Gemeinschaft bei uns in Wetter“, so Hasenberg weiter.

Die neue Kita Tausendfüßler des Trägervereins Soziale Einrichtungen (TSE) – die
Namensgebung geht auf eine Kinderjury zurück – hat Platz für insgesamt 120 Kinder in
sechs Gruppen. In der Kita, die bereits im Sommer den Betrieb aufgenommen hat, finden
Kinder aus dem ehemaligen Reuterhaus gemeinsam mit einer Gruppe aus dem Harkorthaus
und Kindern aus der Umgebung ein neues Zuhause.

Neben den neuen modernen Räumlichkeiten punktet die Kita auch mit dem Außengelände:
Spielturmanlage, Sandkastenbereich, ein schöner Baumbestand und eine niederschwellige
Kletteranlage laden zu Spiel und Spaß ein.

TSE-Vorsitzende Claudia Breitfeld dankte „allen, die diese Kita möglich gemacht haben.“
Neben der Karl Bröcker Stiftung, die die Kita finanzierte, meinte Breitfeld damit auch die
bauausführende Firma Materio, deren Geschäftsführer Stefan Nöcker am Dienstag ebenfalls
mitfeierte. „Es war spannend, das hier zu bauen und ich habe den Eindruck, hier fühlen sich alle wohl. Das freut uns außerordentlich.“ Aber das war noch nicht alles, denn Stefan Nöcker versprach den Kindern und dem Kita-Team sogar noch ein zusätzliches Gebäude: „Wir haben Euch einen Gutschein für ein Insektenhotel mitgebracht. Den könnt ihr einlösen und dann bauen wir euch das.“ Der anschließende lautstarke Jubel ließ keine Zweifel
aufkommen: das Geschenk kam an! Das Einweihungsgeschenk der Karl Bröcker-Stiftung
steht übrigens schon auf dem Außengelände – sie hat die Spielturmanlage auf dem
Außengelände gestiftet.

Mit einem Laternenumzug ging der Einweihungstag dann stimmungsvoll zu Ende.

 

Bild: Zu Beginn der offiziellen Einweihung wurde in der Kita Tausendfüßler lautstark
gesungen und geklatscht.

 

Vorheriger ArtikelFreitag im Schöntal: Sarah Smith und Band
Nächster ArtikelEinbruch in Vereinsheim

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here