Die Kaiserstraße wird dank der Unterstützung der AVU GmbH in Kooperation mit dem Stadtmarketing für Wetter e. V. in diesem Jahr noch ein bisschen weihnachtlicher gestaltet. Ergänzend zu der bereits bestehenden Weihnachtsbeleuchtung an den Laternen wurden nun auch fünf Bäume mit modernen LED-Lichterketten ausgestattet.

Diese sind „mitwachsend“ und können dadurch auch nach der Weihnachtszeit in den Bäumen verbleiben. Damit wird die Atmosphäre und das weihnachtliche Ambiente in der Kaiserstraße noch mal verbessert. Die Umsetzung erfolgte bereits in der 48. KW durch die Firma Alliander Stadtlicht Rhein-Ruhr GmbH aus Hagen.

Diese attraktiven Weihnachtslichter sorgen für eine schöne weihnachtliche Stimmung; daher sehen wir die Beleuchtung der Bäume als Auftakt und wollen diese auch in den nächsten Jahren nach und nach ausbauen.

Die alte Weihnachtsbeleuchtung, die aus Straßenüberspannungen bestand und über der Kaiserstraße sowie der Königstraße hing, ist mittlerweile in die Jahre gekommen und hätte grundlegend überholt werden müssen. Weiter ist das Auf- und Abhängen der Straßenüberspannungen mit erheblichen Kosten verbunden, die von den lokalen Akteuren nicht getragen werden können. Die illuminierten Bäume hingegen verursachen keine Folgekosten, da sie in den Bäumen verbleiben und damit Kosten für die jährliche Anbringung entfallen. Mit dieser Attraktivierung der Weihnachtsbeleuchtung wird das ehrenamtliche Engagement des Vereins WetterWechsel, der sich seit drei Jahren um die Organisation des Weihnachtsmarktes kümmert, unterstützt sowie die weihnachtliche Stimmung und Atmosphäre in der Wetteraner Innenstadt, nicht nur zum Weihnachtsmarkt, verbessert.

 

 

Bilder: Weihnachtsbeleuchtung

 

Gruppe: Freuen sich über die neue Beleuchtung: (v.li.): Martin Pricken (Citymanagement), Daniel Flasche vonb der AVU, Stadtmarketing-Vorsitzender Markus Drüke, Nicole Damaszek (Wirtschaftsförderung Stadt Wetter), Bürgermeister Frank Hasenberg sowie Don Kneller und Markus Kangowski vom Verein WetterWechsel. Fotos: Stadt Wetter (Ruhr)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here