Mit Marion Schmitt und Angeli Sideri unterstützen zwei weitere lokale Partner das Ehrenamt in Wetter. Für Inhaber der Ehrenamtskarte gibt es in der Praxis für Physiotherapie von Angeli Sideri 20 Prozent Ermäßigung auf Massagen und Wellness-Angebote. Im Blumengeschäft „Rosige Zeiten“ von Marion Schmitt erhalten Ehrenamtler mit ihrer Karte 10 Prozent Rabatt auf alle Artikel (ausgenommen Kränze, Gestecke und Brautsträuße).

„Ich finde es gut, auf diese Weise das Ehrenamt zu unterstützen, „erklärt Angeli Sideri, ihre Motivation, einer der Vergünstigungspartner zu werden. Bei Marion Schmitt war dieser Schritt nahezu selbstverständlich: „Ich arbeite selbst ehrenamtlich beim DRK. Dann habe ich von der Partnerbroschüre erfahren und mich spontan gefragt: Warum stehe ich da nicht drin“, erklärt Schmitt schmunzelnd.

Angeli Sideri und Marion Schmitt sind damit zwei der über 40 Vergünstigungspartner, die mit ihren Produkten und Dienstleistungen für Inhaber der Ehrenamtskarte zeigen, wie sie  das Ehrenamt vor Ort wertschätzen. „Ehrenamtliches Engagement ist ein wichtiger Baustein für unsere soziale und lebenswerte Kommune“, so Bürgermeister Frank Hasenberg. „Daher danke ich Ihnen sehr für Ihr Engagement in diesem Bereich.“

Die aktuellen Partner der Ehrenamtskarte in Wetter finden sich im  „Partnerverzeichnis“, das auf der städtischen Homepage zum Download bereit steht. (Bereich Engagiert in Wetter / Bürgerservice / Ehrenamtskarte / Downloads).

Seit nunmehr zehn Jahren wird die goldene Ehrenamtskarte an Bürgerinnen und Bürger ausgegeben, die sich für das Gemeinwohl im besonderen Maße einsetzen. Als Dank dafür gibt es hier vor Ort, aber auch in zahlreichen Kommunen Nordrhein-Westfalens, Vergünstigungen. Das kann ein Rabatt beim Einkauf, ein vergünstigter Eintritt oder auch die Berechtigung, an einer Sonderveranstaltung teilzunehmen, sein.

Für den Erhalt der Karte müssen folgende Kriterien erfüllt sein: Das Ehrenamt muss seit mindestens zwei Jahren mit einem Zeitaufwand von mindestens fünf Stunden pro Woche -oder durchschnittlich 250 Stunden im Jahr- ausgeübt werden, und der Engagierte darf für seine Tätigkeit keine Aufwandsentschädigung bekommen. Der Antrag ist auf der städtischen Homepage unter Bürgerservice/Anliegen A-Z/ Ehrenamtskarte hinterlegt Nähere Informationen gibt es bei der Koordinierungsstelle BürgerEngagement (Tel.: 840 432 oder per Mail: marietta.elsche@stadt-wetter.de).

 

Bild: Bürgermeister Frank Hasenberg, Marietta Elsche (r.) und Alina Wieczorek (obere Reihe, li., beide Koordinierungsstelle BürgerEngagement) freuen sich gemeinsam mit Marion Schmitt, 2. v. re. und Christina Frent (beide „Rosige Zeiten) und Angela Sideri, (li.) über die neuen Vergünstigungen für Ehrenamtler in Wetter. (Foto: Stadt Wetter)

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here