Vor einigen Tagen traf man im Schöntal auf viele matschige Hände und strahlende Kindergesichter, denn auf dem Gelände der KiTa Tausendfüßler war Einiges los: Überall wurde fleißig gehämmert und geschraubt, ein Haufen Euro-Paletten stapelte sich im Hof und Kinder mit kleinen Schubkarren voller Erde flitzten im Eingangsbereich hin und her.

Bei viel Sonne und warmen Temperaturen duftete es nach selbstgebackenem Kuchen und Frühlingsblumen.

Die KiTa und der Elternbeirat hatten alle Eltern und Kinder der Einrichtung zu dieser Frühlingsaktion eingeladen, als Alternative zum alle zwei Jahre stattfindenden Sommerfest.

Mit großem Erfolg. „Es ist so eine wunderbare Atmosphäre. Wie schön, dass so viele gekommen sind, um mit anzupacken. Und es sieht einfach toll aus“,  freute sich Sandra Melerra, stellvertretende Kita-Leiterin.

An verschiedenen Stationen konnten Kinder und Eltern aktiv werden. So wurden an einer Stelle Weidenzweige gepflanzt, die im Laufe der Jahre zu einem kleinen Geheimversteck zusammenwachsen sollen, das bleiche Spielehäuschen bekam einen frischen Anstrich und den Zaun im Eingangsbereich zieren nun viele, kunterbunte Gummistiefel, die von den Kindern eifrig bepflanzt wurden.

Für die Klimabotschafter der Stadt Wetter war es ein gelungener Auftakt der Hochbeet-Bauaktionen, die diesen Frühling in verschiedenen Einrichtungen durchgeführt werden. Die KiTa hatte sich letztes Jahr um einen solchen Gemüsegarten bei der Stadt beworben.

„Das Beet hat einen wunderschönen, sonnigen Platz bekommen“, so Klimabotschafter Klaus Wüster. „Und es wurde von den kleinen Gärtnern auch direkt bepflanzt“, ergänzt Thomas Külpmann, ebenfalls Klimabotschaftern.

Natürlich wurde auch nach Herzenslust gematscht: Die Klimabotschafter Linda Laski und Alexander Wieczorek widmeten sich, zur großen Freude der Kinder, der schlammigen „Seedbomb“-Produktion.

„Ohne die Unterstützung und die Sachspenden von P.C.H. Fischer, der Firma HAPAL-Paletten, Dörken und den vielen Eltern wäre all dies aber sicherlich nicht möglich gewesen! Das ist wirklich großartig“, so Alina Wieczorek von der Stadt Wetter.

„Machen wir das bald wieder?“  fragt ein glücklicher, dreckverschmierter Junge seine Mama, während alle großen und kleinen Gärtnerinnen und Gärtner den sonnigen Tag bei einem Picknick auf der Wiese ausklingen ließen.

 

Fotos: Stadt Wetter