Am Sonntagmorgen gegen 03:00 Uhr sollte auf der Frankfurter Str. ein Opel Astra angehalten und kontrolliert werden. Die Polizeibeamten gaben entsprechende Anhaltesignale, welche zunächst auch befolgt wurden.

Der Fahrzeugführer bremste seinen PKW ab und hielt an. Als die Polizeibeamten sich dem Fahrzeug näherten, wurde der PKW plötzlich stark beschleunigt und fuhr mit durchdrehenden Reifen weg.

Nach einer kurzen Fahndung konnte der PKW in der Nähe wieder angetroffen werden. Hier war er frontal gegen einen anderen, geparkten PKW geprallt. Der Fahrer flüchtet zu Fuß weiter und konnte zunächst nicht mehr angetroffen werden. Im Rahmen der Ermittlungen wurden aber die Personalien des Fahrers festgestellt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden im vierstelligen Eurobereich.

Etwa eine Stunde später meldete sich die Polizei aus Wetter und teilte mit, dass sich der geflüchtete Fahrzeugführer in der dortigen Wache selbst gestellt hat.

Der Grund seiner Flucht lag darin, dass er vor ca. drei Monaten seinen Führerschein hat abgeben müssen und er somit ohne Fahrerlaubnis gefahren ist. Mit der neuerlichen Tat wird er sich auf eine deutlich längere Zeit ohne Führerschein einrichten müssen.

 

Symbolfoto / Archiv

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here