Zu einem Einsatz „Tragehilfe“ zur Unterstützung des Rettungsdienstes wurde heute Nacht um 01:14 Uhr die Löscheinheit Wengern alarmiert. In der Straße Im Bremmen musste eine Patientin aufgrund eines medizinischen Notfalls in einer Wohnung eine steile und enge Treppe herunter getragen werden. Danach führte der Transport dann noch durch den Treppenraum nach unten zum Rettungswagen. Dieser brachte die Patientin anschließend zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Nach dreißig Minuten war dieser Einsatz für die ehrenamtlichen Kräfte bewältigt.

Eine Alarmierung mit dem gleichen Einsatzstichwort erreichte die Feuerwehr dann um 15:18 Uhr. In der Rudolf-Virchow-Straße war es in einer Wohnung ebenfalls zu einem medizinischen Notfall gekommen. Eine Patientin war gestürzt und musste aufgrund des Verletzungsmusters möglichst schonend zum Rettungswagen getragen werden. Die Löscheinheit Grundschöttel unterstützte hier den Rettungsdienst beim Patiententransport aus der dritten Etage nach unten. Auch diese Patientin wurde dann zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gefahren. Einsatzdauer hier auch ca. dreißig Minuten.

Auch am gestrigen Dienstag, 11.02.2020, musste die Feuerwehr Wetter noch zu einem sturmbedingten Einsatz ausrücken. In der Straße Altenhains Berg war an einem Baum in ca. 15m Höhe die Krone abgebrochen und drohte jetzt auf die Fahrbahn zu stürzen. Die Feuerwehr brachte die Drehleiter in Stellung und zerkleinerte die Baumkrone mittels einer Kettensäge aus dem Leiterkorb heraus. Die zersägten Stücke wurden neben der Fahrbahn abgelegt. Ca. zwei Stunden waren die Einsatzkräfte hier vor Ort beschäftigt.

 

Symbolfoto / Archiv

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here