Die Löscheinheit Alt-Wetter wurde am Freitagmittag um 12:43 Uhr zu einem Hilfeleistungseinsatz im Ruhrtal-Center alarmiert. Bei Arbeiten an der Sprinkleranlage war aufgrund eines technischen Defekts Wasser ausgetreten, welches sich in zwei Ladenlokale verteilte. Die zwei Geschäfte wurden durch den Haustechniker stromlos geschaltet und ein Teil des ausgetretenen Wassers mittels Wassersauger entfernt. Weitere Maßnahmen waren für die Feuerwehr nicht erforderlich und der Einsatz konnte nach guten eineinhalb Stunden beendet werden.

Die Löscheinheit Grundschöttel wurde am Freitag, 17.07.2020 um 15:50 Uhr zu einem Hilfeleistungseinsatz in der Körnerstraße alarmiert. Hier sollte sich eine Person hilflos in einer Wohnung befinden. Ein Ausrücken war allerdings nicht mehr erforderlich, da durch die Polizei zwischenzeitlich die Wohnungstür geöffnet werden konnte.

In der Nacht zum Samstag waren dann die Einsatzkräfte der Löscheinheit Grundschöttel erneut gefragt. Um 03:10 Uhr wurden diese zu einem Verkehrsunfall auf der Vogelsanger Straße alarmiert. Hier war es aus ungeklärter Ursache zu einem Alleinunfall eines Fiats gekommen. Das Fahrzeug hatte sich überschlagen und war anschließend auf dem Dach zum Stehen gekommen. Die Fahrerin konnte sich verletzt aus dem Fahrzeug befreien und wurde dem Rettungsdienst übergeben. Durch die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Feuerwehr wurde der Bereich ausgeleuchtet, der Brandschutz sichergestellt und die auslaufenden Betriebsmittel abgestreut. Nach der Aufnahme des Fahrzeuges durch ein Abschleppunternehmen wurde die Fahrbahn noch gereinigt. Nach einer guten Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

Die Löscheinheit Wengern wurde am Samstagmorgen um 06:28 Uhr zur Unterstützung des städtischen Rettungsdienstes in die Osterfeldstraße alarmiert. Hier musste dieser beim Transport von einer Person zum bereitstehenden Rettungswagen unterstützt werden. Die Tragehilfe wurde durchgeführt und der Einsatz konnte nach einer halben Stunde beendet werden.

Die Löscheinheit Alt-Wetter wurde dann um 10:41 Uhr zur Unterstützung des Roten Kreuzes in die Königstraße alarmiert. In einem dortigen Wohnheim war eine Person aus dem Bett gestürzt, welche der Mitarbeiter nicht mehr selbstständig in dieses bekam. Bei der Maßnahme wurde dieser durch vier Einsatzkräfte unterstützt und der Einsatz konnte nach einer halben Stunde beendet werden.

 

Foto: Feuerwehr

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here