Im Rahmen der Streifenfahrt wurde an der Demagstraße am Freitagnachmittag ein geparkter LKW gesehen und überprüft. Dieser parkte am Vordereingang eines ehemaligen Firmengebäudes, Personen konnten zunächst nicht angetroffen werden.

Bei einer Nachschau an dem Gebäude wurden größere Mengen Metallschrott festgestellt, die augenscheinlich zum Transport bereitgestellt wurden. Auf der Rückseite des Gebäudes konnte eine eingeschlagene Fensterscheibe vorgefunden werden. Während der Durchsuchung trafen die Beamten auf einen 39-jährigen Solinger, der augenscheinlich der Fahrer des Lkw war.

Er gab zu, mit einem weiteren Mitarbeiter angereist zu sein, um Metallschrott zu transportieren. Der Mitfahrer konnte nicht mehr aufgefunden werden. Nach Abschluss aller Maßnahmen wurde der Solinger wieder entlassen. Die Ermittlungen zur Identität des zweiten Täters laufen derzeit.

 

Symbolfoto / Archiv

 

Vorheriger ArtikelEinbruch in Gartenhütte
Nächster ArtikelFeuerwehr: Mehrere Einsätze nach heftigem Regenschauer

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here