Der Tagesdienst der Feuerwehr Wetter (Ruhr) wurde am Montagmorgen um 08:53 Uhr zur Unterstützung des Rettungsdienstes in die Eickenstraße alarmiert. Hier musste eine Person schonend zum Fahrzeug transportiert werden. Die Tragehilfe wurde mit sechs Einsatzkräften durchgeführt und der Einsatz konnte nach einer halben Stunde beendet werden.

Die Löscheinheit Alt-Wetter wurde dann um 10:56 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Gederner Straße, Ecke Ender Talstraße alarmiert. Durch die ersten Einsatzkräfte wurde die Einsatzstelle zunächst gegen den fließenden Verkehr gesichert. Auslaufende Betriebsmittel wurden abgestreut und die Fahrzeugbatterie abgeklemmt. Weitere Maßnahmen waren nicht erforderlich und die Einsatzstelle wurde an die zuständige Feuerwehr Herdecke übergeben. Der Einsatz konnte nach guten 45 Minuten beendet werden.

Die Löscheinheiten Volmarstein, Grundschöttel und Wengern wurden um 13:19 Uhr zu einem Brandmeldealarm in der Hartmannstraße alarmiert. Durch den Einsatzleiter und den Angriffstrupp konnte im zweiten Obergeschoss leichter Brandgeruch, aber keine Rauchentwicklung, wahrgenommen werden. Mittels Wärmebildkamera und in Zusammenarbeit mit einem Haustechniker konnte festgestellt werden, dass die Geruchsentwicklung von einem Leuchtmittel in einer Deckenlampe ausging. Weitere Maßnahmen waren nicht erforderlich und der Einsatz konnte nach 45 Minuten beendet werden.

 

Foto: Feuerwehr

 

Vorheriger ArtikelDoofe werfen dicke Steine auf Streifenwagen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here