Zu einem Verkehrsunfall wurde die Feuerwehr Wetter heute Morgen um 08:51 Uhr in die Vogelsanger Straße alarmiert. Oberhalb der Einmündung Stevelinger Straße war ein PKW-Fahrer aus Richtung Schmandbruch kommend mit seinem Auto frontal mit einem zweiten Personenwagen zusammen gestoßen.

Zwei Personen wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Die Patienten wurden vom Rettungsdienst, der mit zwei Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug vor Ort war, versorgt. Danach wurden die Verletzten mit den RTW´s in verschiedene Krankenhäuser gefahren. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und stellte den Brandschutz sicher. Parallel dazu wurden von den Einsatzkräften auslaufende Betriebsmittel abgestreut und die Batterien der Unfallfahrzeuge abgeklemmt. Nachdem zwei Abschleppwagen die beschädigten Personenwagen aufgenommen hatten, beseitigte eine Kehrmaschine eines Entsorgungsbetriebes das ausgebrachte Bindemittel und kleinere Trümmerteile von der Fahrbahn. Nach ca. eineinhalb Stunden waren die verunfallten Fahrzeuge abtransportiert und die Feuerwehr konnte den Einsatz beenden. Die Schutzpolizei war zur Verkehrslenkung und Unfallaufnahme ebenfalls mit zwei Streifenwagen vor Ort.

 

Weiterer Einsatz für die Feuerwehr

Um 13:26 Uhr wurden die Löscheinheiten aus Grundschöttel, Volmarstein und Esborn dann in die Straße Zur alten Schule alarmiert. Hier war beim Abflämmen von Unkraut eine ca. drei Meter hohe Hecke auf einer Länge von drei Metern in Brand geraten. Das Feuer drohte auf einen hölzernen Carport überzugreifen. Der Verursacher nahm mit einem Gartenschlauch sofort die Brandbekämpfung auf, diese zeigte zum Glück auch Wirkung. Nach Eintreffen der Feuerwehr wurden noch Nachlöscharbeiten durchgeführt und restliche Glutnester abgelöscht. Abschließend wurde alles mittels Wärmebildkamera kontrolliert. Nach gut einer Stunde konnten die eingesetzten Kräfte dann den Rückweg zu ihren Standorten antreten.

 

Foto: Feuerwehr

 

Vorheriger Artikel17-Jährige bei Mopedunfall verletzt
Nächster ArtikelRollstuhl-Transporter muss bremsen – Frau verletzt

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here