Die Löscheinheiten Volmarstein, Grundschöttel und Wengern wurden am Sonntag, 10.04.2022 um 09:13 Uhr zu einem Brandmeldealarm in einem Pflegeheim in der Oskar-Niemöller-Straße alarmiert. Schon auf der Anfahrt wurde den Einsatzkräften mitgeteilt, dass ein Papierkorb in der vierten Etage gebrannt und der installierte Rauchmelder dieses frühzeitig erkannt hatte. Das Feuer war bei Eintreffen der ehrenamtlichen Kräfte schon gelöscht. Die betroffenen Bewohner aus dem entsprechenden Bereich wurden vorsorglich vom Rettungsdienst gesichtet, konnten aber alle unverletzt entlassen werden. Nach der Durchführung von Lüftungsmaßnahmen wurde die Einsatzstelle an den Brandschutzbeauftragten übergeben und der Einsatz konnte nach einer Stunde beendet werden.

In der Nacht zu Montag wurden die Einsatzkräfte der Löscheinheit Alt-Wetter um 00:53 Uhr zu einem ausgelösten Heimrauchmelder in einem Mehrfamilienhaus in der Bornstraße alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte schon Brandgeruch und das Auslösen mehrerer Rauchmelder aus der entsprechenden Wohnung wahrgenommen werden. Durch einen Trupp unter Atemschutz wurde die Wohnungstür mittels Spezialwerkzeug geöffnet und die Wohnung kontrolliert. Eine Person wurde gerettet und konnte an den Rettungsdienst übergeben werden. Die Ursache für die ausgelösten Heimrauchmelder waren angebrannte Nudeln auf dem Herd. Der Topf wurde ins Freie gebracht und die Wohnung belüftet. Nach dem Einsatz wurde die Einsatzstelle an den Mieter übergeben und der Einsatz konnte nach 1,5 Stunden beendet werden.

Diese zwei Einsätze zeigen wieder mal, dass installierte Rauchmelder vor größeren Schäden an Mensch, Tier und Sachwerten schützen können.

Leider mussten in der Bornstraße durch die Einsatzkräfte zusätzliche Schläuche verlegt werden, da ein Hydrant in unmittelbarer Nähe des Einsatzobjektes durch einen abgestellten Pkw versperrt war. Hier bittet die Feuerwehr noch mal darum, parken sie nicht auf Hydrantendeckeln.

 

Foto: Feuerwehr

 

Vorheriger ArtikelAutofahrer rückwärts auf Gehweg unterwegs: Seniorin angefahren und verletzt
Nächster ArtikelHausbesitzer erhalten Einbruchsmeldung aufs Handy

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein