Am Sonntag (18.09) gegen 05:00 Uhr wurden Anwohner durch einen lauten Knall auf einen Verkehrsunfall auf der Grundschötteler Straße aufmerksam.

Die eingetroffene Streifenwagenbesatzung fand eine stark alkoholisierte Person in einem VW Passat vor, der quer auf der Fahrbahn der Grundschötteler Straße stand und erheblich beschädigt war.

Der 39-jährige Fahrer gab den Beamten zunächst an, dass er kurz eingeschlafen und daraufhin nach links von der Fahrbahn abgekommen sei, dann kam es zur Kollision mit den geparkten Fahrzeugen.

Durch den Zusammenstoß verletzte sich der 39-jährige leicht, eine sofortige ärztliche Behandlung benötigte er nicht.

Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen deutlich positiven Wert. Zwecks Blutprobenentnahme wurde der Fahrer zur Polizeiwache gebracht. Der Führerschein wurde sichergestellt. Bei dem Verkehrsunfall entstand hoher Sachschaden.

 

Symbolfoto / Archiv

 

Vorheriger ArtikelFeuerwehr muss mal wieder einen Topf löschen
Nächster ArtikelFeuerwehr: „Horrorunfall“ war nur eine Übung

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein