Nur kurz nachdem mit „Taxi, Taxi – Doppelt leben hält besser“ die erste Produktion dieser Theatersaison abgespielt ist, steht schon das nächste Stück in Frischhaltefolie verpackt vor der Tür. „Ein Mann an der Angel“ ist eine überraschende Komödie von Sam Bobrick, die das Koffertheater parallel zum letzten Stück geprobt hat. Das kleine Ensemble ist teilweise in Doppelfunktion sowohl auf als auch vor der Bühne tätig. Denise Förster übernimmt nicht nur die Regie, sondern spielt auch die Rolle der Paloma, der Verursacherin des Schlamassels, das den Ausgangspunkt dieser Komödie darstellt. Auch Regieassistentin Janina Peitz hat einen Part übernommen.

Zum Inhalt:
Eigentlich meint es Paloma nur gut. Sie will ihre Cousine Sara von ihrem Dasein als Dauersingle erlösen und endlich an den Mann bringen. Kurzerhand beauftragt sie Noogie, den von ihr auserkorenen Traummann k.o. zu schlagen und in Saras Wohnung abzuliefern. Über die Verkuppelungsmethode ihrer Cousine ist Sara entsetzt, zumal sie Single aus Überzeugung ist. Wie soll sie dem langsam wieder zu Bewusstsein kommenden Fremden erklären, wie er in ihre Wohnung gelangt ist? Gut, dass sich der attraktive Brandon vorerst an nichts erinnern kann. Doch dann dämmert ihm, dass er verlobt ist und bald eine andere heiraten wird.

Termine:
Freitag, 04.11.2016 (Premiere)
Samstag, 05.11.2016
Freitag, 11.11.2016
Samstag, 12.11.2016
Freitag, 18.11.2016
Samstag, 19.11.2016
Freitag, 02.12.2016
Samstag, 03.12.2016
jeweils ab 20.00 Uhr

Karten unter tickets@lichtburg-wetter.de oder 02335-913667

Rollen:
Sara Hastings: Sabine Gruß
Paloma Fox-Hastings: Denise Förster
Brandon Cates: Heiko Gleichmann
Noogie Malloy: Merlin Schöke
Heather Boyd: Janina Peitz

Regie: Denise Förster
Regierassistenz: Janina Peitz