Das der „Wettersche Bodensee“ endlich eine Gastronomie bekommen soll, hat wahrscheinlich jeder in der Stadt schon mitbekommen. Irgendwie unklar war vielen aber, wann es denn nun endlich los gehen soll. Schließlich hatte sich scheinbar seit Monaten nichts mehr auf der Baustelle am Seeplatz getan. So bat der „Bodensee-Reporter“ beim Bauherrn um einen Besichtigungstermin.

Die für das Projekt verantwortliche Architektin Jutta Gentgen fand die Idee auch sehr gut und lud gleich die gesamte Dorfpresse zur Baustellenbesichtigung. Dort erfuhren die Medienvertreter dann, dass man sehr wohl im Zeitplan liege. Während es draußen ungemütlich war, haben drinnen die Handwerker alles für den finalen Innenausbau vorbereitet Tausende Meter Kabel, Rohre und Klimakanäle wurden verlegt und sogar das Bierkühlhaus ist schon fast bezugsfertig. „Wir haben hier haben hier tatsächlich ein paar echt coole Sachen eingebaut“, sagt die sympathische Architektin mit einem stolzen Lächeln. „Da gibt es zum Beispiel eine top-modere Wärmerückgewinnungsanlage, die zum Beispiel Wärme aus der Bierkühlung für die Klimatisierung nutzen kann.“

„State Of The Art“ will man aber nicht nur technisch sondern vor allem gastronomisch sein. „Wir haben mit Thomas Schmied aus Wetter einen Restaurantleiter gefunden, dem wir die erfolgreiche Umsetzung unseres Konzepts voll und ganz zutrauen.“ ergänzt Projektentwickler Klaus Meyer. Das Konzept sieht unter anderem – wie zu erwarten – die für-jeden-etwas-Küche vor. So wird es modernes Fingerfood genauso geben wie Erbsensuppe beziehungsweise Burger und Bier genauso wie Kaffee und Kuchen. „Für das Thema Burger haben wir uns sogar einen echten Experten ins Boot geholt“, sagt Meyer. „Der Volmarsteiner Profi-Griller Axel Kähne wir für uns einen ganz besonderen SeeBurger entwickeln. Den gibt es dann ebenfalls in unserer Karte.“

Technisch betrachtet, wird das Cafe mit 70 Sitzplätzen im Innenbereich und 50 im Außenbereich starten. Behördlich genehmigt sind 120 Plätze vor der Tür des Cafes. So bleibt für die Zukunft noch die Möglichkeit zur Expansion.

Und wann geht’s los? Genau festlegen will man sich noch nicht. Ganz sicher ist aber ein Eröffnungstermin im Mai. „Irgendwann zwischen Mitte und Ende des Monats.“, sagt Jutta Gentgen.

cafe_am_see_fortschritt_2_200415_1200 cafe_am_see_fortschritt_3_200415_1200 cafe_am_see_fortschritt_4_200415_1200 cafe_am_see_fortschritt_5_200415_1200 cafe_am_see_fortschritt_1_200415_1200cafe am see richtfest 22.12.14

 

Vorheriger ArtikelBahnchaos durch Streik erwartet
Nächster ArtikelEinbruch in Tankstelle

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here