Am zweiten Juni-Wochenende herrscht wieder reges Treiben „Hinter der Alten Schule“ in Wetter-Grundschöttel. Seit Jahrzehnten feiern dort die Handballer der HSG Wetter/Grundschöttel (Handballspielgemeinschaft des TuS Grundschöttel 1893 e.V. und der TGH Wetter 1861 e.V.) ihr alljährliches Waldfest. Und auch im Jubiläumsjahr des TuS Grundschöttel wird die kleine Budenstadt aufgebaut, denn dieses Jahr wird es etwas anders als üblich werden.

Pommesbude, Tombola, Torwand, gekühlte Getränke, Cocktail-Bar und Kaffee und Kuchen am Nachmittag wird es auch in diesem Jahr geben. Doch da es im Stadtteil Grundschöttel seit mittlerweile 125 Jahren mehr Bewegung dank des ansässigen Turn- und Sportvereins gibt, soll es diesmal etwas größer werden. Zuerst dachte man an einen üblichen Festakt, wie es zu einem Vereinsjubiläum üblich ist, doch dann entschied das Festkomitee in Abstimmung mit den Handballern, die Feierlichkeit in das Waldfest einzubetten. „Viele Vereinsmitglieder kommen sehr gerne zum Waldfest und aus diesem Grund haben wir uns für die Open-Air-Feierlichkeit mit guter Livemusik entschieden.,“ hofft Volker Trumpf, Vorsitzender des TuS Grundschöttel auf einen vollen Festplatz.

Freitags (8. Juni 2018) startet bereits das bekannte Waldfest mit dem Dämmerschoppen ab 18 Uhr. Livemusik gibt es ab 20.30 Uhr von der Hagener Band „Männermässig“, die rockige Klassiker zum Besten geben.  Die Feierlichkeiten rund um das Jubiläum starten am 9. Juni 2018 (Samstag) ab 17 Uhr. Der Vorsitzende Volker Trumpf wird die Begrüßung übernehmen. Ab 18 Uhr geht es dann mit einer Premiere auf dem Festplatz weiter. Erstmals gibt es Livemusik von zwei Bands an einem Abend auf der Bühne. Die Coverband Vinnie Cooper aus dem Raum Koblenz wird die Gäste auf eine Zeitreise vom Oldie, über Partyhits bis zum aktuellen Chartbreaker nehmen. Im Anschluss daran präsentiert Eagle-Event THE BEAT! radicals. Auch diese Band kommt aus dem Raum Koblenz und präsentiert eine Konzept-Show, die eine radikale Geschichte der Beatmusik von Elvis bis Greenday auf die Bühne bringt. Das Quartett war schon im Vorprogramm von Die Happy und Revolverheld vertreten und wird bestimmt auch in der Harkortstadt für Stimmung sorgen.

„Eine attraktive und hochwertige Jubiläums-Tombola wird es geben und leckeres Spanferkel steht für unsere Gäste bereit.“, gibt TuS-Geschäftsführerin Annette Volp einen weiteren, kleinen Vorgeschmack auf die Festlichkeiten.

In diesem Jahr wird zusätzlich zur Ordnungspartnerschaft mit dem Ordnungsamt der Stadt Wetter (Ruhr) auch das Unternehmen L.C. protective service aus Hagen für die Sicherheit sorgen und die Kontrollen am Eingang und auf dem Gelände übernehmen. Der TuS Grundschöttel und die Handballspielgemeinschaft hoffen natürlich auf gutes Wetter rund um das Festwochenende und freuen sich auf das jährliche Treffen mit ehemaligen Handballern, Vereinsfreunden und den zahlreichen Gästen aus der näheren Umgebung.

 

Rahmenprogramm:

8. Juni 2018 (Freitag):

Dämmerschoppen ab 18 Uhr
Livemusik ab 20.30 Uhr von Männermässig (Cover-Rock)

9. Juni 2018 (Samstag):

ab 15 Uhr Kaffee und Kuchen
Hüpfburg für unsere kleinen Gäst

Um 17 Uhr  Rede zum TuS Grundschöttel Jubiläum

Attraktive Jubiläumstombola mit Preisen für Groß und Klein (u.a. Reisegutschein, Gutscheine für Freizeitaktivitäten und Outfit der Deutschen Fußballnationalmannschaft)
Leckeres Spanferkel zusätzlich zu den Waldfest-Klassikern Pommes, Currywurst, Nackensteak und Co.
Livemusik ab 18 Uhr von Vinnie Cooper (Coverhits von Oldies, Pop bis Partyhits)
Livemusik ab 20.30 Uhr von THE BEAT! radicals (Beatmusik von Elvis bis Greenday)

10. Juni 2018 (Sonntag):

Frühschoppen ab 11 Uhr
Hüpfburg für unsere kleinen Gäste
ab 15 Uhr Kaffee und Kuchen
Ende gegen 18 Uhr

Infos über die Chronik des TuS Grundschöttel:

· Gründung des Turnverein Grundschöttel am 16. Oktober 1983 mit 28 Mitgliedern  u.a durch die treibenden Kräfte August Baumhöfner, Hermann Rasche und Wilhelm Kruse
· 1897 Weihung der Fahne durch Pfarrer Franz Arndt
· 1903 Volmarsteiner Vereinsfreunde trennen sich vom TuS und gründen im Dorf Volmarstein einen eigenen Verein
· 1918 von den 140 Vereinsmitgliedern werden im Laufe des Krieges 112 Mitglieder zum Kriegsdienst eingezogen
· 1922 wird ein Grundstück an der Pommelshöh gekauft und der Spielbetrieb wird dort eröffnet
· Änderung des Vereinsnamen in Turn- und Spielverein Grundschöttel 1893 e.V.
· 1939-1945 Sportliche Aktivitäten sind durch den 2. Weltkrieg nicht möglich
· 1950 wird erstmalig ein Waldfest veranstaltet
· 1960 wird der Grundstein für die Turnhalle in Grundschöttel gelegt
· 1975 zur 50. Jahresfeier der Handballer wird ein Freundschaftsspiel gegen Bundesligist TuS Wellinghofen ausgerichtet
· 1987 richtet die Volleyballabteilung die Europapokalpartie VC Schwerte gegen AS Athen im Sportzentrum Oberwengern aus
· 1988 schafft die Tischtennisabteilung den Aufstieg in die Verbandsliga
· 1993 wird das 100-jährige Vereinsjubiläum ein ganzes Wochenende gefeiert
· 1995 wird die Handballspielgemeinschaft Wetter/Grundschöttel gegründet
· 2007 hat der TuS Grundschöttel erstmalig über 700 Vereinsmitglieder

Der TuS Grundschöttel bietet sportliche Aktivitäten in den Abteilungen Turnen, Badminton, Handball, Tischtennis und Volleyball an. Im Jahr 2018 hat der TuS Grundschöttel 1893 e.V. 791 Mitglieder und ist somit der drittgrößte Verein in der Harkortstadt. Die Turnabteilung ist mit 341 Mitgliedern immer noch die größte Abteilung des Turn- und Spielvereins. In neun verschiedenen Turngruppen kann sich jede Altersklasse sportlich betätigen.

 

Archivbild