Die Weihnachtszeit ist nicht nur für Kinder die schönste Zeit im Winter. Über funkelt es, es duftet verführerisch und in jedem noch so kleinen Ort gibt es wunderschöne Weihnachtsmärkte. In Wetter waren die bisher recht kurz. Das soll sich nun ändern.

In diesem Jahr wird es erstmals zwei Wochen lang Weihnachtszauber geben. Vom 8. bis zum 22. Dezember. Das haben die Veranstalter jetzt verraten.

Wie bereits in den Vorjahren veranstalten der Verein Wetter-Wechsel und die Ev. Luth. Gemeinde am 2. Adventswochenende einen großen Weihnachtsmarkt. Die Kirchengemeinde lockt am 8.und 9. Dezember alle Weihnachtsfreunde wieder mit über 30 Angeboten rund um die Lutherkirche und im Gemeindehaus an der Bismarckstraße. Der Verein Wetter-Wechsel erwartet Fans der Vorweihnachtszeit wieder auf der unteren Kaiserstraße, beginnend ab dem Eingang des Ruhrtal Centers. Rund 30 Stände und eine Bühne werden ein umfassendes Programm bieten. Bürgermeister Frank Hasenberg freut sich sehr, „dass dieser beliebte traditionelle Weihnachtsmarkt wieder stattfinden kann. Er trifft seit Jahren auf viel Freude bei den Bürgerinnen und Bürgern.“ Das ehrenamtliche Engagement der vielen Helfer sei „nicht selbstverständlich. Dafür meinen herzlichen Dank, auch für die stets gute und konstruktive Zusammenarbeit“, so Hasenberg weiter. Gerne habe die Stadt die engagierten Veranstalter unterstützt.

Neu ist in diesem Jahr, dass der Verein Wetter-Wechsel in diesem Jahr zusätzlich einen Markt auf dem zuletzt dafür nicht genutzten Bahnhofsplatz aufbauen wird. Dieser beginnt ebenfalls am 8. Dezember, bleibt aber bis zum 22. Dezember geöffnet. Hier werden 9 Stände, zwei Karussells und eine Bühne den Besuchern eine schöne vorweihnachtliche Zeit bereiten. Einen Weihnachtsmarkt über 15 Tage mit zwei Karussells, einem Glühweinstand, Bratwurst, Süßigkeiten, Pilzpfanne, Flammkuchen, Crêpes und Waffeln sowie kleinen Kunsthandwerksständen gab es über einen so „langen“ Zeitraum noch nie „Das ist ein tolles Angebot“, freut sich Hasenberg. „Das sollten wir alle wertschätzen und uns dort öfter treffen, um unsere Gemeinschaft zu leben.“

Die Kaiserstraße als zentraler Punkt des Weihnachtsmarktes lockt neben allerlei kulinarischen Freuden mit mehreren Ständen, die Kunsthandwerkliches bieten. Auch Schmied Rainer Simmat ist wieder mit dabei, ebenso der Weihnachtsbaumverkauf des Bauernhofs Hinnebecke. Für das Bühnenprogramm haben u.a. der Kinderchor der Bergschule, weitere Kinderchöre sowie das Akkordeonorchester Herdecke zugesagt.

Der Wochenmarkt findet wie gewohnt am Mittwoch und Samstag statt, nach Absprache mit allen Beteiligten findet der Markt zwischen dem 8. und 22. Dezember auf dem Abschnitt zwischen dem Kreisverkehr am Ruhrtal Center und dem Eingang Kaiserstraße des Ruhrtal Centers statt.

Während des Weihnachtsmarktes am 8. und 9. Dezember wird der Busbahnhof nicht angefahren, entsprechende Ersatzhaltestellen werden eingerichtet. Ab dem 10. Dezember ist nur noch eine Linie auf die Ersatzhaltestelle angewiesen, die anderen Busse fahren den Bahnhof wieder an. Der Bürgerbus fährt an den Wochenmarkttagen mittwochs und samstags während des Weihnachtsmarktes eine angepasste Route, hält aber an allen bekannten Haltestellen.

Wir berichten einige Tage vor der Eröffnung noch einmal über die Details und veröffentlichen auch ein Programm zum Download auf’s Handy.

Kleines Bild: Die Organisatoren des Weihnachtsmarktes freuen sich ab dem 8. Dezember auf viele begeisterte Weihnachtsfreunde in Wetter. (Foto: Stadt Wetter)

Titel: Archivbild

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here