Der Löschzug III (Wengern / Esborn) und die Drehleiter wurden Dienstagabend um 18:49 Uhr zu einem Wohnheim in der Straße Am Böllberg gerufen. Hier hatte die automatische Brandmeldeanlage Alarm ausgelöst. In einer Küche im Dachgeschoss war Fleisch in einer Pfanne angebrannt und hatte so für eine leichte Verrauchung des Raumes gesorgt. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich, musste aber nicht weiter tätig werden. Der Einsatz konnte nach zwanzig Minuten beendet werden.

Ein Hilfeleistungseinsatz musste am heutigen Mittwochmorgen in einem Seniorenheim in Alt-Wetter durchgeführt werden. Eine Bewohnerin war in ihrem Zimmer so unglücklich gestürzt, dass die Eingangstür nicht geöffnet werden konnte. Die Feuerwehr ging von außen über eine Steckleiter vor und öffnete schadenfrei ein Fenster des Zimmers. Ein Feuerwehrmann stieg dann durch das Fenster ein, lagerte die Patientin um und öffnete die Zimmertür. Der ebenfalls anwesende Rettungsdienst konnte die Patientin jetzt versorgen und brachte sie anschließend in ein Krankenhaus. Nachdem die Feuerwehr ihre Gerätschaften wieder im Fahrzeug verstaut hatte, konnte sie nach ca. 50 Minuten wieder einrücken.

 

Symbolfoto / Archiv

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here