Es gibt ja nicht viel Erfreuliches aus Wetters Biz-Welt zu berichten – um so mehr freuen wir uns, wenn wir dann doch mal dürfen: Unser Highlight des Jahres ist die Eröffnung des Bäckerei-Cafés in Grundschöttel.

Der Filialbäcker Borggräfe – in Wetter bekannt aus seiner In-Shop-Filiale im Rewe-Markt – hat an der Grundschötteler Straße das Geschäftslokal der ehemalige Bäckerei Homann übernommen. Die Adresse ist aber auch schon alles, was von der ehemaligen Traditionsbäckerei geblieben ist. In einem aufwändigen Umbau wurde alles, was drin war abgerissen und komplett erneuert.

Entstanden ist ein modernes Café mit reichlich Platz zum Sitzen und ein Angebot, das sich teils deutlich von den Mitbewerbern abhebt. Es gibt Backwaren, Kuchen und Torten, Kaffee und Eis. Anders ist, was drin ist: Man hat zum Beispiel den Bio-Eismacher „Creme Eis“ an Bord. Die Mädels und Jungs aus Wuppertal roduzieren leckeres Eis, das – anders als anderswo – ganz ohne Zauberpulver und Chemie auskommt. Alle Zutaten sind natürlich und in Bio-Qualität.

Ein wenig vom früheren Betreiber ist jedoch geblieben: Die Idee einen Mittagstisch anzubieten. So soll es ab Mitte Oktober selbst Gekochtes geben.

Wir haben nach einem Kurzbesuch am Eröffnungstag unseren Café-Reporter und eine Kuchen-Besessene zum ausführlichen Testessen geschickt. Die beiden fanden’s gut: Lauter sehr freundliche junge Leute hinter der Theke, guter Kaffee und leckerer Kuchen. Wenn sie diesen Standard halten, wird das eine Erfolgsgeschichte, glauben unsere Testesser.

Hingehen und selbst probieren, lautet unser Tipp! 🙂

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here