Das städtische Parkhaus am Bahnhof wird ab der zweiten Herbstferienwoche aufwendig saniert.

Risse im Beton und die dadurch entstandene Korrosion an tragenden Elementen machen eine Sanierung unumgänglich. Damit das Parkhaus nicht komplett gesperrt werden muss, werden die Arbeiten in zwei Abschnitten ausgeführt. Das bedeutet, dass die Hälfte der Parkplätze den Nutzer*innen auch während der Sanierungszeit weiter zur Verfügung steht.

ÖPNV-Nutzer*innen mit Sonderparkausweis können auf die öffentliche Stellplatzfläche direkt neben dem Parkhaus ausweichen.

Der erste Bauabschnitt beginnt am Montag, 21. Oktober, und dauert voraussichtlich bis Ende Januar 2020. In den Wintermonaten wird pausiert, bis Ende März der zweite Bauabschnitt beginnt und weitere drei Monate andauert. Während der Sanierungsarbeiten werden die Auf- und Abfahrten mit einer Ampel geregelt.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here