Die Dienststellen der Stadtverwaltung Wetter, inklusive Bürgerbüro und Stadtbücherei, sind vom 27. bis einschließlich 30. Dezember geschlossen.

Als Notfall ist nur die Ausstellung vorläufiger Reisedokumente möglich. Hier muss ein Nachweis über die Dringlichkeit der Reise mitgebracht werden. Alle anderen Dienstleistungen werden in dieser Zeit nicht angeboten.

Für Notfälle ist eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter des Bürgerbüros, am 27. und 30. Dezember, jeweils von 10 bis 12 Uhr, erreichbar unter der Mobilnummer 01575 9184316.

Die städtischen Turn- und Sporthallen bleiben während der Weihnachtsferien von Montag, 23. Dezember 2019, bis einschließlich Montag, 6. Januar 2020, geschlossen. Ab Dienstag, 7. Januar 2020, können die Hallen wieder zu den bekannten Trainingszeiten genutzt werden.

Das städtische Sport- und Freizeitbad Oberwengern ist in den Weihnachtsferien in der Zeit vom 23. Dezember bis 26. Dezember 2019 sowie vom 30. Dezember 2019 bis zum  1. Januar 2020 geschlossen. In der Zeit vom 27. Dezember bis 29.Dezember 2019 und ab dem

2. Januar 2020 ist das Hallenbad zu den gewohnten Zeiten geöffnet.

 

Kreisverwaltung

Für fast alle Dienststellen gilt: Letzter Öffnungstag in 2019 ist Freitag, 20. Dezember, erster Öffnungstag in 2020 ist Donnerstag, 2. Januar. Abweichende Regelungen gelten für die Zulassungsstelle in Witten, das Jobcenter EN sowie die Abgabe von Proben zur Trichinenschau.

Bürger, die in der Weihnachtswoche ein Fahrzeug an-, um- oder abmelden möchten, können dies noch am Montag, 23. Dezember, erledigen. Die Kfz-Zulassungsstelle in Witten (Wittener Str. 100) ist an diesem Tag von 7.30 Uhr bis 15 Uhr geöffnet. Für einen Besuch gilt aber: Vorab-Termin-Vereinbarung ist Pflicht. Möglich ist dies über die Internetseite www.en-kreis.de sowie telefonisch bis Freitag, 20. Dezember unter 02336/93 0.

Das Jobcenter EN richtet in seinen Regionalstellen an den Montagen 23. und 30. Dezember sowie am Freitag, 27. Dezember jeweils vormittags eine eingeschränkte Dienstbereitschaft für Notfälle ein. Über Details informieren Aushänge vor Ort.

Der letzte reguläre Transport von Proben zur Trichinenschau findet am Donnerstag, 19. Dezember um 8.30 Uhr statt. Zwischen Weihnachten und Neujahr nimmt das Veterinäramt im Schwelmer Kreishaus am Freitag, 27. Dezember zwischen 9:30 und 10:30 Uhr Proben an. Wer dieses Angebot nutzen möchte, muss das Veterinäramt über den Lieferanteneingang auf der Rückseite des Kreishauses am unteren Parkdeck betreten. Ansprechpartnerin ist Anne Schrey, Tel.: 02336/93 2484.

Wer in Notfällen zwischen Montag, 23. Dezember, und Mittwoch, 1. Januar eine Dienstleistung der Kreisverwaltung benötigt, erhält Hinweise zur Erreichbarkeit durch eine Bandansage. Diese ist unter der zentralen Telefonnummer des Kreises (02336/93 0) abrufbar.

Zudem gelten für ausgewählte Dienststellen – darunter das Gesundheitsamt sowie das Umweltamt – Bereitschaftsdienste wie an normalen Wochenenden und Feiertagen. Ihre Erreichbarkeit ist über die Kreisleitstelle sichergestellt. Dort koordinieren die Beschäftigten selbstverständlich auch zur Jahreswende rund um die Uhr alle Einsätze der Feuerwehren und des Rettungsdienstes.

Die Abfallumladeanlagen in Gevelsberg, Hundeicker Str. 24-26, und Witten, Bebbelsdorf 73, sind an Heiligabend und Silvester für private Anlieferer von 9 bis 12 Uhr geöffnet. Die Öffnungszeiten zwischen den Feiertagen am Freitag, 27. Dezember, Samstag, 28. Dezember und Montag, 30, Dezember bleiben an den Umladeanlagen unverändert. In Gevelsberg lauten sie 13 bis 16 Uhr beziehungsweise 9 bis 12 Uhr (Samstag), in Witten 8 bis 16.30 Uhr beziehungsweise 9 bis 12 Uhr (Samstag). Zudem ist Abfallberaterin Karina Birka unter 02336/93 2331 erreichbar.

Mit Blick auf den Abfall, der zum Jahreswechsel in großen Mengen zu entsorgen ist, bittet die Kreisverwaltung zudem darum, an Containerstellplätzen so zu parken, dass Entsorgungsfahrzeuge die Container jederzeit erreichen und leeren können. Zudem sollte Altglas nicht neben die Container gestellt werden, auch dies beeinträchtige den Abtransport erheblich. Wer auf Nummer sicher gehen will, einen Platz für sein Altglas zu finden, der sollte die Umladeanlagen in Gevelsberg und Witten ansteuern. Dort stehen ausreichende Kapazitäten zur Verfügung.

 

Symbolfoto / Archiv

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here