Die Löscheinheiten Volmarstein und Grundschöttel wurden am Samstagabend um 23:32 Uhr zu einem unklaren Feuerschein im Bereich des Burgberges in Volmarstein alarmiert. Nach dem Eintreffen der ersten Kräfte wurde der komplette Bereich um die Burg fußläufig kontrolliert. Hier konnte zunächst kein Brandereignis festgestellt werden. Durch eine Rücksprache mit dem Anrufer konnte die genaue Einsatzstelle lokalisiert werden. Hier wurde dann festgestellt, dass der unklare Feuerschein kein Feuer war, sondern es sich lediglich um Licht eines Scheinwerfers handelte. Der Einsatz wurde daraufhin abgebrochen und die 24 Einsatzkräfte konnten zurück an Ihre Standorte fahren.

Die Löscheinheit Alt-Wetter wurde dann am Sonntagmorgen um 05:11 Uhr frühzeitig aus den Betten geholt. In der Bahnhofstraße hatte in einem Mehrfamilienhaus ein Heimrauchmelder Alarm ausgelöst. Da auf Klingeln und klopfen in der betroffenen Wohnung im ersten Obergeschoss niemand öffnete, musste die Wohnungstür mit einem Spezialwerkzeug geöffnet werden. Der aus ungeklärter Ursache ausgelöste Heimrauchmelder lag auf einer Fensterbank. Durch die Einsatzkräfte wurde die Batterie entfernt und die Wohnungstür wieder ordnungsgemäß verschlossen. Nach einer guten Stunde konnten die Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei den Einsatz beenden.

 

Symbolfoto / Archiv

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here