Die Löscheinheiten Alt-Wetter und Volmarstein wurden um 18:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Wasserstraße alarmiert. Hier war es aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Unfall zwischen einem Personenkraftwagen und einem Lastkraftwagen gekommen. Zwei verletzte Personen wurden durch den Rettungsdienst versorgt und nahe gelegenen Krankenhäusern zugeführt. Auslaufende Betriebsmittel wurden mit Bindemittel abgestreut. Um die Fahrzeugbatterie abklemmen zu können, musste die Motorhaube mit einem Spreizer geöffnet werden. Zum Abschluss wurden durch den Stadtbetrieb Ölwarnschilder aufgestellt und die beschädigten Fahrzeuge durch beauftragte Abschleppunternehmen abtransportiert. Der Einsatz konnte nach guten eineinhalb Stunden beendet werden.

Noch während des laufenden Einsatzes wurde um 18:52 Uhr ein ausgelöster Heimrauchmelder aus einem Mehrfamilienhaus in der Kaiserstraße gemeldet. Hierzu wurden Kräfte der Löscheinheiten Alt-Wetter und Grundschöttel entsendet. Da von außen keine Feststellung gemacht werden konnte, wurde sich über die Drehleiter Zugang in die Dachgeschosswohnung verschafft. Hierzu wurde mit einem Spezialwerkzeug ein Fenster schadenfrei geöffnet. Die Wohnung wurde kontrolliert und der ohne Grund ausgelöste Heimrauchmelder konnte entdeckt werden. Nach der Demontage wurde dieser an die Hauseigentümerin übergeben und der Einsatz konnte nach einer guten Stunde beendet werden.

 

Foto: Feuerwehr

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here