Die Löscheinheiten Alt-Wetter und Grundschöttel wurden am Donnerstag um 12:54 Uhr zu einem gemeldeten Kaminbrand in der Gartenstraße alarmiert.

Bei Eintreffen der ersten Kräfte war eine Rauchentwicklung im Dachgeschoss feststellbar. Ein Trupp unter Atemschutz ging mit Wärmebildkamera und Kleinlöschgerät zur Erkundung vor. Dabei konnte festgestellt werden, dass es ein Feuer in dem Kamin gegeben hatte.

In Absprache mit einem ebenfalls ausgerückten Schornsteinfegermeister, welcher Mitglied der Feuerwehr Wetter (Ruhr) ist, wurde der Kamin über die Drehleiter gekehrt. Das Brandgut wurde anschließend von einem Trupp unter Atemschutz ins Freie verbracht. Die übrigen Wohnungen und ein verbauter Kohleofen in dem Haus wurden vorsorglich ebenfalls mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Hierzu mussten zwei Wohnungen mit Spezialwerkzeug geöffnet werden. Nachdem kein weiteres Brandgut mehr aus dem Kamin gekommen war, wurde die Einsatzstelle anschließend an den Eigentümer und den zuständigen Bezirksschornsteinfegermeister übergeben.

Neben den ausgerückten ehrenamtlichen Kräften der Feuerwehr waren noch die Polizei und ein Rettungswagen aus Sprockhövel vor Ort. Der Einsatz konnte nach guten eineinhalb Stunden beendet werden.

 

Foto: Feuerwehr

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here