Am Donnerstag beobachtete eine Passantin, gegen 22:45 Uhr, drei männliche Personen, wie diese die Beleuchtung der Bahnhofsunterführung beschädigten.

Im Anschluss gingen die Männer die Treppe zur Ruhrstraße hinauf. Sie verständigte die Polizei. Diese konnte die Personen in der Wasserstraße antreffen. Es handelt sich um drei Männer (28/36/28) aus Gevelsberg, Wetter und Ennepetal. Alle waren augenscheinlich alkoholisiert, verhielten sich jedoch ruhig.

Nach der Kontrolle der Beamten konnten die drei Männer ihren Weg fortsetzen, gegen sie wird wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung ermittelt. Nach bisherigen Erkenntnissen zerstörten die Drei mit einem Bodengitter insgesamt sieben Leuchtmittel beziehungsweise die Abdeckungen von den Leuchtmitteln.

 

Symbolfoto / Archiv

 

Vorheriger ArtikelUnbekannte klauen roten Porsche
Nächster ArtikelVolmarstein: Geänderte Vorfahrtsregelung an der Hauptstraße

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here