Am Mittwochnachmittag (13.10) wurde ein 22-jähriger Hagener auf der Friedrichstraße Opfer einer Körperverletzung.

Gegen 17:10 Uhr befand sich dieser auf dem Weg zu einer nahegelegenen Bushaltestelle auf Höhe der Hausnummer 30 als ihm der 35-jährige Beschuldigte entgegenkam. Aus bisher ungeklärten Gründen sprang dieser den Geschädigten plötzlich an, schlug ihn mehrmals mit seinen Fäusten und brachte ihn letztlich zu Boden.

Nach der körperlichen Auseinander ließ der Tatverdächtige dann von dem Mann ab und entfernte sich auf eine nahegelegene Bank. Nachdem die Polizei zur Aufnahme des Sachverhalts vor Ort die Personalien des Beschuldigten feststellen wollte, machte dieser keine ausreichenden Angaben, sodass er zwecks Identitätsfeststellung zur Polizeiwache Ennepetal verbracht werden musste. Der 22-jährige Geschädigte aus Hagen wurde bei dem Angriff leicht verletzt.

 

Symbolfoto / Archiv

 

Vorheriger ArtikelFestgenommener Pistolenmann: Staatsanwaltschaft beantragt U-Haft

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here