Die Löscheinheiten Wengern, Esborn, Alt-Wetter und die Drehleiter der Löscheinheit Grundschöttel wurden am Dienstag, 02.08.2022 um 10:20 Uhr zu einem gemeldeten Wohnungsbrand in der Trienendorfer Straße alarmiert.

Durch den Einsatzleiter waren ausgelöste Rauchmelder und eine Rauchentwicklung aus einem geöffneten Fenster wahrnehmbar. Da das Gebäude bei Eintreffen schon geräumt war, konnte ein Trupp unter Atemschutz direkt in die entsprechende Wohnung vorgehen.

Durch diesen konnte dann auch schnell ein vergessener Kochtopf auf dem eingeschalteten Herd festgestellt werden. Der Topf mit einer Babyflasche wurde ins Freie gebracht und die Wohnung mittels Lüfter vom Brandrauch befreit. Anschließend konnte die Wohnung an die Mieter übergeben werden und die Feuerwehr beendete den Einsatz nach guten eineinhalb Stunden.

Neben den ehrenamtlichen Einsatzkräften der Feuerwehr Wetter (Ruhr) war auch noch ein Löschzug der Berufsfeuerwehr Witten vor Ort. Aufgrund der Baumaßnahmen im Bereich Trienendorf gibt es derzeit eine Absprache mit der Feuerwehr Witten, dass diese ergänzend in dem Bereich alarmiert werden. Eingreifen mussten diese allerdings nicht, sodass für die Kräfte der Einsatz nach 15 Minuten beendet war.

 

Foto: Feuerwehr

 

Vorheriger ArtikelRuhrtalRadweg wieder nutzbar: Offizielle Freigabe am Montag
Nächster ArtikelAuffahrunfall: Motorradfahrerin schwer verletzt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein