„Wetter on ice“ heißt das diesjährige Weihnachtsspektakel vom 4. bis 7. Dezember in Alt-Wetter. Unter diesem Motto bringt die Dortmunder Veranstaltungsagentur „Young4mation“ Weihnachten in die Harkortstadt. Gemeinsam mit vielen örtlichen Partnern von den Einzelhändlern über die Werbegemeinschaft und das Citymanagement bis zum Ruhrtal Center steigt nun ein Weihnachtsmarkt, der von klassischen Gastronomieständen bis zum Eisstockschießen reicht.

Eröffnet wird der Weihnachtsreigen am Donnerstag, 4. Dezember, um 16 Uhr. Am Freitag, 5. Dezember, öffnet „Wetter on ice“ ebenfalls um 16 Uhr, am Samstag und Sonntag, 6. Und 7. Dezember, sind die Pforten jeweils ab 12 Uhr geöffnet. Ende des täglichen Weihnachtszaubers ist zwischen 23 und 24 Uhr, der Weihnachtsmarkt endet am Sonntag um 18 Uhr.

Für die weihnachtliche Atmosphäre auf dem Bahnhofplatz sorgen neben den Gastronomieständen die „X-mas-Partyband“, ein Weihnachtsmann für die Kinder, überdimensionale aufblasbare Weihnachtsfiguren und eine stimmungsvolle Lichtdekoration. Eine Märchenstunde für die kleinen, Cocktails und Après Ski-Hits für die großen Besucher runden das abwechslungsreiche Programm des weihnachtlichen Winterfestes auf dem Bahnhofsplatz ab. Neu ist in diesem Jahr aber vor allem das Eisstockschießen, auf einer wetterunabhängigen, zwei Mal zehn Meter großen Kunsteisbahn. Hier können sogar Gruppen von Freunden und Büroteams nach vorheriger Anmeldung kleine Turniere veranstalten – alles kostenlos.

Bevor am 8. Dezember der Verkehr auf der umgestalteten unteren Kaiserstraße wieder fließen kann, sind alle Besucher eingeladen, sich an den weihnachtlichen Tagen vom 4. Bis zum 7. Dezember selbst ein Bild von der verkehrsberuhigten Einkaufsstraße zu machen: Unter dem Motto „Wetter rollt den roten Teppich aus“ werden auf den Gehwegen der Kaiserstraße und vor den Geschäften kleine rote Teppiche ausgelegt. Das Citymanagement will die weihnachtliche Atmosphäre zudem noch mit geschmückten Weihnachtsbäumen steigern. Eine Buttonmaschine und „Give aways“ warten auf die kleinen Gäste. Das Citymanagement informiert rund um den Umbau der Kaiserstraße. Apropos Kaiserstraße: Das Pflegebüro Bahrenberg lockt am Sonntag mit Kaffee, Kuchen und Plätzchen. Ferner gibt es hier leckere Grillwürstchen und ein Gewinnspiel. Der Bürgerbusverein bietet am verkaufsoffenen Sonntag Waffeln an. Die Westfalenpost ist ebenfalls am Sonntag (7. Dezember) mit dem WP-Mobil und einer Weihnachtsfotoaktion vor Ort. Ferner können sich die Gäste auf weihnachtliche Aktionen beim Schuhhaus Pelka an der Königstraße 4 (7. Oktober) freuen.

Aber das ist noch lange nicht alles, denn neben dem Markt auf dem Bahnhofsvorplatz, der am Nachmittag des 4. Dezember eröffnet wird, können sich die Wetteraner und die Besucher von außerhalb noch auf den Feierabendmarkt im Bismarckquartier (mit Adventsleuchten)am 5. Dezember (16 bis 20 Uhr) sowie den kleinen aber feinen Weihnachtsmarkt rund um die Lutherkirche am 6. und 7. Dezember freuen.

Im Bismarck Quartier wird auch noch am 6. und 7. Dezember weihnachtliches Programm geboten – vom Weihnachtsmann über ein Marionettentheater bis zur Chormusik. Der Weihnachtsmarkt an der Lutherkirche öffnet am Samstag (6. Dezember) um 17 Uhr und endet gegen 21.00 Uhr. Im und rund um das Gemeindehaus werden Hobbykünstler wieder ihre Waren anbieten. Außerdem werden heimische Vereine die Besucher mit Bratwurst, Pommes Frites, Kartoffelwaffeln, Crêpes, Fisch und vielem mehr verwöhnen. Um 18 Uhr wird das Tanzsportzentrum Wetter sich mit Tanzeinlagen vorstellen, um 19.30 Uhr singt der Quartettverein weihnachtliche Lieder in der Kirche. Am Sonntag startet der Weihnachtsmarkt um 10 Uhr mit einem Familiengottesdienst.

Im Gemeindehaus können die  Kinder ab 12 Uhr Plätzchen backen und Schmunzelsteine herstellen. Zudem findet am Samstag und Sonntag wieder die beliebte Krippenausstellung statt und der Fotokreis Wetter stellt in  der Kirche Bilder aus. Am Sonntag um 15 Uhr findet dann wieder das traditionelle Konzert mit Posaunen, Kirchen- Kinder- und Gospelchor und zum Mitsingen statt. Gegen 16 Uhr werden die Trompeten weihnachtliche Lieder vom Balkon des Gemeindehauses spielen. Vor dem Gemeindehaus wartet ein Nostalgiekarussell auf kleine Besucher und natürlich kommt auch an beiden Tagen der Nikolaus.

Zum krönenden Abschluss lädt am 7. Dezember noch der Verkaufsoffene Sonntag von 13 bis 18 Uhr zum entspannten Shoppen in Alt-Wetter ein. Im Ruhrtal Center sind „Ball-O-Nelli“ und die „Lebende Couch“ aus Rotterdam zu Gast. Die Einzelhändler haben sich etwas Besonderes einfallen lassen, denn in diesem Jahr haben sich 23 Nikolaus-Bilder in den Geschäften versteckt, denen jeweils ein Buchstabe zugeordnet ist. Aus den einzelnen Buchstaben ergibt sich dann ein Lösungssatz.

Diesen können die Besucher auf dem Weihnachtsmarkt-Flyer notieren, der überall verteilt wird, und in die Gewinnbox im Ruhrtal Center werfen.

Wer sich für diese gemalten Weihnachtsbotschaften interessiert, kann diese für 85 Euro (ohne Rahmen) bei Isaura Gomes (Mail: isauragomes@hotmail.de) erwerben. Die Bilder wurden gemalt mit der Unterstützung von Charlyn Pereira, Melina Geis, Lotta Seiffert, Kristina Thome, Simon Wilhardt und Isaura Gomes. Der Erlös aus dem Verkauf kommt dem Kinderschutzbund Wetter zugute.

Der Bürgerbus fährt am verkaufsoffenen Sonntag nach dem regulären Sonntagsfahrplan. Zusätzliche Fahrten sind ab 13:00 und 13:32, bzw. 17:32, 18:00 und 18:32 ab Bahnhof.

 

Bild: Die Aufbauarbeiten am Bahnhof sind im Gange. Bis Donnerstag wird aber alles stehen.