Ein kleiner Junge ist am Dienstagmittag beim Spielen so unglücklich gestürzt, dass er mit dem Bein zwischen zwei großen Felsen eingeklemmt wurde. Nach der Erstversorgung durch eine Ärztin konnte der Junge von der Feuerwehr befreit werden.

Die ehrenamtlichen Helfer waren mit schwerem gerät angerückt und konnten die beiden Steine mit Hilfe eines hydraulischen Spreizers auseinander drücken. Der Junge wurde nur leicht verletzt und konnte nach einer ärztlichen Untersuchung zu Hause bleiben.

 

Symbolfoto / Archiv

 

Vorheriger ArtikelEin schönes Wochenende geht in die Verlängerung
Nächster ArtikelMehrere Einsätze für die Feuerwehr

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here