An insgesamt fünf Fahrzeugen wurden in der Nacht von Montag auf Dienstag die Seitenscheiben eingeschlagen. Die Fahrzeuge waren an der Köhlerstraße, Hofstraße, Köhlerwaldstraße und Ziegelstraße geparkt.

Teilweise entwendeten sie Elektrogeräte und Schmuck aus den Fahrzeugen. Am Mittwoch, gegen 00:15 Uhr, beobachtete eine Anwohnerin der Straße Am Loh zwei verdächtige Personen, die sich an einem geparkten Fahrzeug zu schaffen machten. Bei Auslösen der Alarmanlage flüchteten die Personen. Ein 19-jähriger Herdecker und ein 15-jähriger Wetteraner konnten im Nahbereich angetroffen werden. Das Erscheinungsbild der beiden Personen stimmte mit der Beschreibung der Anwohnerin überein. Auch an dem betroffenen Pkw konnte entsprechendes Aufbruchswerkzeug aufgefunden werden. Der 19-Jährige wurde nach Aufnahme seiner Personalien entlassen, der 15-Jährige wurde seinen Erziehungsberechtigten übergeben.

Gegen beide Personen wird nun ermittelt. Ob die beiden auch mit den Taten aus der vorhergehenden Nacht in Verbindung stehen, müssen die weiteren Ermittlungen klären.

 

Symbolfoto / Archiv