Der Tagesdienst der Feuerwehr Wetter (Ruhr) wurde am Mittwoch, 31.7.19 um 14:14 Uhr zu einer Person hinter verschlossener Wohnungstür in der Gartenstraße alarmiert. Die eingesetzten Kräfte verschafften sich über ein Fenster schadenfrei Zugang in die Wohnung und öffneten dem Rettungsdienst die Tür, welchem anschließend die Patientin übergeben wurde. Nach einer guten halben Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

Auch am Donnerstag wurde der Tagesdienst zu einer Person hinter verschlossener Wohnungstür in der Schubertstraße alarmiert. Die Alarmierung erfolgte um 10:44 Uhr aufgrund eines Anrufs vom Pflegedienst bei der Kreisleitstelle. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte an der Einsatzstelle wurde zunächst versucht schadenfrei die Wohnungstür zu öffnen. Parallel dazu kontrollierte der Einsatzleiter die kompletten Fenster des Hauses. Hier konnte ein Fenster schadenfrei geöffnet werden und die Einsatzkräfte konnten in das Haus gelangen. Nach der Kontrolle des kompletten Hauses konnte keine Person angetroffen werden, sodass der Einsatz nach einer halben Stunde abgebrochen werden konnte.

Die Löschgruppe Esborn wurde am Donnerstag um 19:40 Uhr zur Unterstützung des Rettungsdienstes in die Esborner Straße alarmiert. Hier war es auf einem Feld zu einem medizinischen Notfall gekommen. In Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst wurde der Patient aus einem Mähdrescher befreit und anschließend dem Rettungswagen übergeben. Der Einsatz konnte nach einer Stunde beendet werden.

 

Symbolfoto / Archiv

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here