Am Freitag, gegen 00:30 Uhr, wurde eine Polizeistreife zweimal zu einer Ruhestörung in der Kaiserstraße gerufen.

Bereits beim ersten Erscheinen konnten die Beamten schon an der Straße laute Musik und Grölen aus einer Wohnung hören. Trotz Ermahnung mussten die Beamten wenig später ein zweites Mal zur Wohnung ausrücken. Der 41-Jährige erblickte die Polizei bereits vom Fenster aus und rief ihnen Beleidigungen entgegen. Die Beamten suchten die Wohnung auf und mussten den Wetteraner zur Verhinderung weiterer Straftaten ins Polizeigewahrsam verbringen. Der 41-Jährige beleidigte die Beamten und versuchte diese mit Tritten zu verletzen, was ihm jedoch nicht gelang. Gegen ihn wird nun wegen Widerstand ermittelt.

 

Symbolfoto / Archiv

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here