Am Samstagabend wurde die Polizei, gegen 20 Uhr, zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen in der Kaiserstraße gerufen.

Vor Ort konnte nur noch der Geschädigte und sein 28-jähriger Begleiter angetroffen werden. Nach bisherigen Erkenntnissen sollen mehrere Personen (vermutlich vier) aus zwei Fahrzeugen gestiegen sein und den 33-jährigen Wetteraner angegriffen haben.

Die Unbekannten schlugen und traten den Mann, wodurch er zu Boden fiel. Anschließend stiegen die Personen wieder ein und entfernten sich in unbekannte Richtung. Der Wetteraner wurde leicht verletzt, eine ärztliche Behandlung benötigte er aber nicht. Lediglich zwei der Angreifer konnte er beschreiben:

Person 1:

   - ca. 180cm bis 185cm groß
   - ca. 25 bis 30 Jahre alt
   - Vollbart
   - trainierte Figur
   - weißer Pullover

Person 2:

   - ca. 175cm bis 180cm groß
   - ca. 25 bis 30 Jahre alt
   - Vollbart
   - Lacoste Jacke
   - grün-weißer Pullover

Bei den Fahrzeugen soll es sich um einen weißen 1er BMW und einen silbernen 3er BMW (älteres Modell) gehandelt haben. Als Grund für den Angriff hält das Opfer einen kurz zuvor geschehenen Unfall für möglich. Der 33-Jährige stieß mit einem Kind zusammen, welches mit seinem Laufrad auf dem Gehweg der Kaiserstraße fuhr. Es kam danach zu einem kurzen Streit mit dem Vater des Kindes, welchen er jedoch nach dem Geschehen als erledigt sah.

Auch der 28-jährige Begleiter konnte sich den Angriff nicht erklären, gab aber an die Täter wieder erkennen zu können. Er verblieb unverletzt.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die weitere Hinweise zu der Tat oder dem Tatgeschehen geben können. Hinweise können unter der Telefonnummer 02335-91667000 abgegeben werden.

 

Symbolfoto / Archiv

 

Vorheriger Artikel„Mondscheintrödel“ auf dem Bahnhofsplatz – Anmeldungen noch möglich
Nächster ArtikelBetrunkener kleiner Mann randaliert und beschimpft Polizisten – eingesperrt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein