Die Auftaktveranstaltung zu „Sonntags am See“ wurde trotz kurzfristiger Absage des geplanten Live-Acts zum vollen Erfolgt. Dafür sorgte strahlender Sonnenschein, ein „alter Hase“ und nicht zuletzt allerlei helfende Hände.

Eigentlich sollte die Gevelsberger Punk-Band  „Pariah Disaster“ für Stimmung am See sorgen. Die musste aber wegen der Erkrankung eines Bandmitglieds absagen. Was tun, dachte sich Organisatorin Marietta Elsche von der Stadtverwaltung. Kurzerhand sprach sie das Wetteraner Musiktalent Ignatz Schneider an, der schon öfter mit seiner Gitarre in der Stadt aufgetreten ist.

Neben Livemusik gab es Getränke und erstmals auch Kuchen und Bockwurst. Organisiert und verkauft vom Förderverein der Sekundarschule.

Eine wirklich gute Idee, die es eigentlich an jedem Wochenende geben sollte, findet unser Reporter. Schließlich ist der schönste See nur halb so schön, wenn man da nicht auch etwas essen und trinken kann.

Weitere Termine (jeweils von 14 bis 16 Uhr):

6. Juli
31. August
21. September

 

Musik am Harkortsee 15.06.14 Musik am Harkortsee 15.06.14 Musik am Harkortsee 15.06.14 Musik am Harkortsee 15.06.14 Musik am Harkortsee 15.06.14 Musik am Harkortsee 15.06.14 Musik am Harkortsee 15.06.14 Musik am Harkortsee 15.06.14 Musik am Harkortsee 15.06.14

Vorheriger ArtikelRetter gegen den Herztot
Nächster ArtikelHSG feiert Waldfest

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here